1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kuschelservice

Dieses Thema im Forum "Allgemein" wurde erstellt von Ibex, 21. Dezember 2017.

  1. Mitarbeiter
    Ibex

    Ibex Moderator

    Registriert seit:
    20. Juni 2017
    Beiträge:
    857
    Zustimmungen:
    121
    Punkte für Erfolge:
    43
    Geschlecht:
    männlich
    Ich wurde über Facebook auf ein Kuschel-Event aufmerksam gemacht (https://www.facebook.com/events/194836024397680/) und bin darüber draufgekommen, dass es professionellen Kuschelservice gibt - Leute, die man für eine Stunde oder so für nicht-sexuelles Kuscheln, Umarmen, Streicheln etc. buchen kann. Fand und finde ich recht spannend. Was haltet ihr davon? Würdet ihr Kuschler_innen buchen oder selbst welche werden?
     
  2. turtle

    turtle Member

    Registriert seit:
    6. November 2017
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    weiblich
    Beruf:
    Studentin
    Davon habe ich auch schon mal gehört. Finde ich eine echt gute Idee. Kuscheln schadet nicht, bringt Ruhe in uns Menschen rein und bessert die Stimmung meist. Zurzeit würde ich keine buchen, weil ich bei meinen Partner*innen manchmal schon echt überfordert bin alle Bedürfnisse von jedem*r zu stillen. Eher noch selbst werden, weil ich gern Gutes tue und Kuscheln gefällt doch den meisten Menschen. Nur, dass nicht jeder Mensch auch eine andere Person dafür hat.
     
  3. Sunshine

    Sunshine Member

    Registriert seit:
    4. Oktober 2017
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    weiblich
    Das ist ja cool. Wenn ich niemanden hätte würde ich darüber nachdenken. Selber machen würde ich das aber nicht, weil da schon auch eine gewisse Sympathie da sein muss.
     
  4. nici.lost

    nici.lost Active Member

    Registriert seit:
    5. Oktober 2017
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    34
    Punkte für Erfolge:
    28
    Geschlecht:
    weiblich
    Beruf:
    Studentin und Angestellte
    Ort:
    Wien
    Hmm ich weis nicht einerseits nette udee und andererseits schon befremdlich so mit jemanden den man kaum kennt zu kuscheln...
     
  5. Weinfee

    Weinfee Member

    Registriert seit:
    18. Dezember 2017
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    weiblich
    Weder noch. Ich möchte mt niemanden kuscheln oder kuscheln lassen; den ich nicht kenne oder sympathisch finde.
     
  6. Mitarbeiter
    Ibex

    Ibex Moderator

    Registriert seit:
    20. Juni 2017
    Beiträge:
    857
    Zustimmungen:
    121
    Punkte für Erfolge:
    43
    Geschlecht:
    männlich
    Mir war's spannend genug, um hinzugehen, also kann ich jetzt Bericht erstatten falls es wen interessiert :)

    Es war eine sehr gemischte Gruppe, diverse Altersstufen und ein sehr ausgewogenes Geschlechterverhältnis, insgesamt ca. 12 Leute inklusive Veranstalter und Helferin (und glücklicherweise alle geruchsneutral sogar für meine Verhältnisse, ich hab mir im Vorfeld ein bisschen Sorgen wegen möglichem Rauchgeruch gemacht). Die erste Hälfte bestand aus Aufwärm- und Einstimmübungen, dann gab's eine Pause mit Tee und Knabberzeug und dann Rumliegen und Kuscheln auf Matratzen zu Live-Musik (Querflöte statt dem angekündigten Hang, der Hang-Musiker wurde krank).

    Aufwärmübungen waren (sofern ich nichts vergessen hab, was durchaus möglich ist):
    1. Hinlegen (Boden, Decke oder Matratze) und den eigenen Körper spüren (mit Anleitung, "jetzt die linke Hand, jetzt der linke Arm, jetzt die rechte Hand, jetzt der rechte Arm" usw.).
    2. Sich (zu Musik) bewegen wie man sich grad fühlt, erst am Boden (strecken, räkeln,...) und später tanzenderweise durch den Raum, allein und später miteinander.
    3. Herumgehen mit Begegnungen im Raum: erst zunicken/-lächeln, dann stehenbleiben und einander ein paar Sekunden lang in die Augen sehen, dann Handflächen aneinander legen und leicht drücken, dann mit dem Rücken gegeneinander stellen und miteinander bewegen.
    4. In zwei Reihen anordnen, das Gegenüber eine Weile lang auf verschiedene Arten berühren, dann eine Person weiterrücken und wieder berühren, dann zweimal weiterrücken und berührt werden. Sinn und Zweck davon war Nein/Ja-Sagen zu üben - vor der ersten Berührung hat man gefragt, ob man das Gegenüber berühren darf (bei einem Nein hätte man einfach mit jemandem anderen getauscht) und währenddessen konnte bzw. sollte man sagen, was einem angenehm oder unangenehm ist, was man gerne hätte etc. (und sich dafür bedanken, wenn man ein Nein bekommen hat).
    5. Mit Augenbinden im Raum herumgehen und einander berühren.

    Teilweise hab ich mich dabei unwohl gefühlt (besonders beim freien Bewegen/Tanzen und beim Blickkontakt) - im Nachhinein betrachtet hätte ich da lieber ein paarmal aussetzen sollen, dass das "erlaubt" war wurde vorher sogar extra gesagt.
    Die 4. Übung hat ein bisschen daran gehapert, dass kaum jemand mal wirklich Nein gesagt hat: offenbar berührt man einander spontan ohnehin recht vorsichtig und angenehm und/oder Leute mögen auch festere Berührungen lieber als man spontan vielleicht annehmen würde. (Eigentlich eh nicht so abwegig, Massagen sind ja auch kein sanftes Streicheln.) Aber der Versuch ein Nein zu bekommen war auch recht interessant, das hat sehr zum Ausprobieren und Variieren angeregt.
    Die Augenbinden-Übung fand ich persönlich sehr angenehm - nicht gesehen zu werden hat schon was, das macht freier. Die Berührungen selbst waren dabei allerdings ziemlich limitiert, eigentlich nur Streicheln von Händen, Armen und Schultern. (Ist auch klar, wenn man nicht wirklich sieht wohin man greift oder wer grad wo steht/neu dazukommt/neu irgendwohin greift, dann tastet man sich behutsamer vor.) Der einzige Wermutstropfen dabei war die Befürchtung, beim Herumgehen/-tasten versehentlich an Tabuzonen zu stoßen. ^^

    Das Gruppenkuscheln selbst war sehr entspannt und angenehm. Ich hatte Angst, dass es langweilig wird, aber dann ist die Zeit sehr schnell vergangen - es gab die Musik als Unterhaltung und auch ständig Bewegung, wenn jemand sich mal umpositioniert oder etwas Neues versucht hat. (Und so viele Leute nebeneinander, dass man nicht mehr zuverlässig bestimmen konnte, welche Hand jetzt wem gehört. Das mag ich, ergibt so einen wohligen harmonischen "wir sind lieb zueinander"-Haufen :D)

    Dass wir einander (fast) alle fremd waren hat eigentlich gar nicht gestört, weil ja alle da waren, um zu berühren und berührt zu werden. (Vielleicht vergleichbar mit Sportkursen, die Partnerübungen beinhalten: da greift man auch fremde Leute an, und auf Arten auf die man sie normalerweise nicht angreifen würde, aber irgendwie ist es trotzdem okay.) Dass man sich darauf verlassen konnte, dass die anderen sich schon melden/ausweichen/eine unerwünschte Hand wegschieben wenn ihnen etwas nicht angenehm ist war zusätzlich beruhigend. Es gab auch jederzeit die Möglichkeit, auszuweichen und an einen anderen Ort des Haufens zu wechseln (falls einem irgendjemand unsympathisch war) oder auch mal für sich allein auf eine separate Matratze zu wechseln, oder sich bei Leiter/Helferin zu melden, wenn man etwas gebraucht hat.

    Weiß nicht ob ich's noch mal mach, und von so einer Veranstaltung zu Zweierkuscheln ist es vermutlich noch mal ein Unterschied, aber eine interessante Erfahrung war's auf jeden Fall. :)
     
  7. Catwoman

    Catwoman Member

    Registriert seit:
    8. Dezember 2017
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Berlin
    Ich hallte von sowas auch nix kuscheln kann man auch mit dem Partner aber da ist jeder einer andern meinung
     
  8. CiBa

    CiBa Member

    Registriert seit:
    24. Dezember 2017
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    22
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    weiblich
    Beruf:
    Sozialassistentin und MDA
    Ort:
    Dresden
    Klingt spannend. Für mich ist das nichts. Ich kuschel lieber mit meinen Mann oder mal nen Drücker unter Freunden ^^. Mit fremden könnte ich nicht.
     
  9. Lottchen

    Lottchen Member

    Registriert seit:
    4. Februar 2018
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    22
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    weiblich
    Ich habe darüber mal einen Bericht gesehen. Also über "professionelle Kuschler".
    Also ich könnte das ehrlich gesagt auch nich.
    Dann doch eher mit der Decke oder einem Kuscheltier
     
  10. Mitarbeiter
    Ibex

    Ibex Moderator

    Registriert seit:
    20. Juni 2017
    Beiträge:
    857
    Zustimmungen:
    121
    Punkte für Erfolge:
    43
    Geschlecht:
    männlich
    Denke, das Angebot ist hauptsächlich für Leute interessant, die eben keine_n Partner_in und keine Kuschelfreund_innen haben. Angeblich sind bspw. viele ihrer Kunden alleinstehende/verwitwete ältere Männer.
    Hattet ihr alle denn schon mal längere (monate- oder jahrelange) Zeiten ohne häufigen/regelmäßigen Körperkontakt? Ich glaube, man unterschätzt leicht, wie wertvoll das ist. Da sind Decken und Kuscheltiere auch kein richtiger Ersatz.
     
  11. Weinfee

    Weinfee Member

    Registriert seit:
    18. Dezember 2017
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    weiblich
    Das mit dem Kuschelkurs finde ich eine Superidee und ist bestimmt eine tolle Erfahrung, auch um berührungsängsze abzubauen.
     
  12. CiBa

    CiBa Member

    Registriert seit:
    24. Dezember 2017
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    22
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    weiblich
    Beruf:
    Sozialassistentin und MDA
    Ort:
    Dresden
    -.- stelle es mir gerade mit einem dicken ungepflegten Person vor. :eek: Der Gedanke daran ist erschreckend
     
  13. nici.lost

    nici.lost Active Member

    Registriert seit:
    5. Oktober 2017
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    34
    Punkte für Erfolge:
    28
    Geschlecht:
    weiblich
    Beruf:
    Studentin und Angestellte
    Ort:
    Wien
    Immer gegen dicke Leute -.- das finde ich erschreckend !

    Du wirst sicher nicht gezwungen sein mit jemanden zu kuscheln der dir nicht gefällt ob nun dick dünn oder in den jeweiligen Augen attraktiv oder unattraktiv.
     
  14. Weinfee

    Weinfee Member

    Registriert seit:
    18. Dezember 2017
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    weiblich
    Ich denke nicht darüber nach, ob dick oder dünn,sondern an Empathie.
     
  15. CiBa

    CiBa Member

    Registriert seit:
    24. Dezember 2017
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    22
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    weiblich
    Beruf:
    Sozialassistentin und MDA
    Ort:
    Dresden
    Wer sagst, das ich gegen dicke Menschen bin??? Vorurteile habe ich zu niemanden. Ich bin nicht gegen dicke, ich weiß es selber auch wie es ist dick zu sein. Selbst meine Familie sind nicht gerade die schmalsten darunter. Selbst meinen Freundeskreis sind nicht nur schlanke dabei, es ist bei mir alles gemischt. ich sehe es in unserer Region, das viele, sehr viele adipösen Menschen ungepflegt rumrennen und das sind meistens Frauen komischer weise. Männer hingegen, sehe ich wenige die ungepflegt unterwegs sind...
     
  16. Mitarbeiter
    Ibex

    Ibex Moderator

    Registriert seit:
    20. Juni 2017
    Beiträge:
    857
    Zustimmungen:
    121
    Punkte für Erfolge:
    43
    Geschlecht:
    männlich
    Genau das meine ich, viele Leute haben aufgrund von Stigmatisierung (Körperform, Behinderung, Narben, sichtbare Hautkrankheiten...) einfach nicht die Möglichkeit, halt einfach mal mit Partner_innen oder Freund_innen zu kuscheln, aber sie brauchen körperliche Nähe genauso wie alle anderen.
    Für Hausbesuche frisch geduscht zu sein ist übrigens eine Bedingung der Kuschelkiste, und natürlich behält sich jede_r Kuschler_in das Recht vor, eine Sitzung von sich aus auch scheinbar "grundlos" abzubrechen.
     
  17. CiBa

    CiBa Member

    Registriert seit:
    24. Dezember 2017
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    22
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    weiblich
    Beruf:
    Sozialassistentin und MDA
    Ort:
    Dresden
    wenn das Voraussetzung ist, bin ich beruhigt. Klar an sich eine schöne Idee und für Personen die zu all den Punkten keine Probleme sehen mit wildfremden Menschen zu kuscheln. Reden gerne ja, aber kuscheln wird nichts werden.
     
  18. Lottchen

    Lottchen Member

    Registriert seit:
    4. Februar 2018
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    22
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    weiblich
    Hört sich so an, als wären Dicke immer ungepflegt und stinken.
    Ich bin selbst auch dick, dusche täglich - wenn es sein muss wasche ich mich zwischendurch auch noch mehrmals - habe saubere Kleidung an und stinke nie.
    Dafür hab ich ne Kollegin, die ist klapperdürr und die scheint es mit der Körperhygiene alles andere als genau zu nehmen. Ebenfalls sind ihre Haare immer sehr fettig.

    Also von daher.......
     
  19. Mitarbeiter
    Ibex

    Ibex Moderator

    Registriert seit:
    20. Juni 2017
    Beiträge:
    857
    Zustimmungen:
    121
    Punkte für Erfolge:
    43
    Geschlecht:
    männlich
    Ja, denk das Stereotyp vom Ungepflegtsein ist vielleicht eher durch negative Einstellungen gegenüber Dicken beeinflusst als umgekehrt.

    Seit heute gibt's auch einen Gästebuch-Eintrag dort (http://cuddlers.net/de/gaestebuch/), der vielleicht zum Thema passt:
     
  20. CiBa

    CiBa Member

    Registriert seit:
    24. Dezember 2017
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    22
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    weiblich
    Beruf:
    Sozialassistentin und MDA
    Ort:
    Dresden
    Ne das soll garnicht den Anschein haben das es immer dicke sind die ungepflegt sind. -.-
    Ich wollte damit niemanden angreifen....
     

Diese Seite empfehlen