1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Heiraten - einer will, der andere nicht

Dieses Thema im Forum "Beziehung, Partnerschaft und Familie" wurde erstellt von Guitar, 7. Februar 2019.

  1. Guitar

    Guitar New Member

    Registriert seit:
    7. Februar 2019
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Geschlecht:
    weiblich
    Hi!

    Ich habe (wie der Titel schon sagt) das Problem, dass ich (w,23) gerne mal heiraten möchte, aber mein Freund (m,25) nicht.

    Seine Argumente:
    Er ist absolut dagegen, weil er das Konstrukt der Ehe total lächerlich findet. Es macht für ihn keinen Sinn.
    Sobald ich versuche näher auf das Thema einzugehen, blockt er ab und hat keine Lust darüber zu reden.

    Meine Argumente:
    Ich habe ihm auch schon mehrmals versucht zu erklären, dass ich schon immer heiraten wollte, um die Liebe zu dem Menschen zu verkünden, mit dem ich glücklich bin. Es wäre schön, wenn die Menschen, die wir lieben und die uns lieben zusammenkommen, um zu feiern, dass wir uns schwören uns für immer zu lieben.
    Es schwingt natürlich auch etwas Egoismus mit:
    Ich stelle mir seit ich ein kleines Mädchen bin (haha, Klischee) vor, wie meine Hochzeit aussehen könnte, welches Kleid ich tragen möchte, welcher Kuchen serviert wird, welches Buffet es geben könnte, damit alle zufrieden sind, welche Musik es gibt und ob ich einen Vater-Tochter-Tanz haben möchte (mein dad ist Amerikaner). Ja, das wird natürlich nie eins zu eins so kommen und es mag sein, dass ich mich - für Leute, die mich nicht kennen - naiv anhöre, aber das bin ich nicht.

    Welche Gedanken mache ich mir?

    Ich überlege schon sehr lange, ob es einen Kompromiss für diese Situation gibt. Irgendwas zwischen heiraten und nicht heiraten. Fällt euch da etwas ein?
    Ich liebe ihn nämlich und möchte ihn nicht verlassen, aber ich möchte auch nicht darauf verzichten, unsere Liebe eines Tages zu feiern.
    Und ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob ich auf etwas verzichten kann, dass ich mein Leben lang will. Selbst wenn es nur etwas ähnliches wäre, dann wäre ich zufrieden.

    LG :D
     
  2. Mitarbeiter
    Ibex

    Ibex Moderator

    Registriert seit:
    20. Juni 2017
    Beiträge:
    862
    Zustimmungen:
    110
    Punkte für Erfolge:
    43
    Geschlecht:
    männlich
    Hmm, steuerlich gesehen tut's das doch :D

    Aber das ist natürlich wieder unromantischer als du gern hättest.

    In Österreich gäb's noch die eingetragene Partnerschaft, die steht seit Anfang dieses Jahres auch verschiedengeschlechtlichen Paaren offen. :p

    Ansonsten: dir geht's ja eher um die Hochzeit als um die Ehe - vielleicht könnte er sich mit dem Gedanken anfreunden, eine Hochzeit zu feiern, ohne zu heiraten? So eher als Gefallen für dich, wie eine etwas romantischere Geburtstagsfeier. Wär das was für dich?

    LG Ibex
     

Diese Seite empfehlen