1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

17 und Schwanger?

Dieses Thema im Forum "Schwangerschaft" wurde erstellt von Butterfly, 22. November 2017.

  1. Butterfly

    Butterfly Member

    Registriert seit:
    4. Oktober 2017
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    8
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Wien
    Was denken Sie darüber? Zu früh, oder nicht?
     
  2. kalyaana

    kalyaana Active Member

    Registriert seit:
    24. Mai 2017
    Beiträge:
    418
    Zustimmungen:
    49
    Punkte für Erfolge:
    28
    Geschlecht:
    weiblich
    Das lässst sich generell nicht beantworten. Das kommt auf die Situation und die Frau an. Für mich wäre es viiiiel zu früh gewesen.
     
  3. Sunshine

    Sunshine Member

    Registriert seit:
    4. Oktober 2017
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    weiblich
    Kommt immer auf die Person und die Situation an. Es gibt Mädchen die sind mit 17 reifer,als andere mit 25
     
  4. Mitarbeiter
    Ibex

    Ibex Moderator

    Registriert seit:
    20. Juni 2017
    Beiträge:
    857
    Zustimmungen:
    121
    Punkte für Erfolge:
    43
    Geschlecht:
    männlich
    Eher zu früh (mal davon ausgehend, dass das Kind auch behalten werden soll). Kann natürlich gut gehen, abhängig von der genauen Situation und (vielleicht besonders) davon, wieviel Rückhalt und Unterstützung sie in ihrem Umfeld hat, aber empfehlen würd ich's nicht gerade.

    Das mag stimmen, aber ob diese 25-jährigen dann schon bereit für Schwangerschaft und Kind sind?
     
  5. nici.lost

    nici.lost Active Member

    Registriert seit:
    5. Oktober 2017
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    34
    Punkte für Erfolge:
    28
    Geschlecht:
    weiblich
    Beruf:
    Studentin und Angestellte
    Ort:
    Wien
    Aus der finanziellen Sichtweise zu früh weil man mit 17 Jahren kaum eine fertige Ausbildung hat und es schwer sein kann beruflich Fuß zu fassen. Ohne Unterstützung also schwer...
     
  6. Weinfee

    Weinfee Member

    Registriert seit:
    18. Dezember 2017
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    weiblich
    Ich finde das zu früh, denn es gibt enorme Einschränkungen, wie fehlende Ausbildung, Abhängigkeit von den Eltern, Geldmangel, Mangel an altersgerechten Aktivitäten, wie ausgehen,Sport usw.
     
  7. Weinfee

    Weinfee Member

    Registriert seit:
    18. Dezember 2017
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    weiblich
    Definitiv zu früh. Oftmals fehlende Ausbildung; Abhängigkeit von den Eltern, Isolation von Freunden die noch keine Kinder haben, Geldmangel.
     
  8. CiBa

    CiBa Member

    Registriert seit:
    24. Dezember 2017
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    22
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    weiblich
    Beruf:
    Sozialassistentin und MDA
    Ort:
    Dresden
    Das ist nicht so leicht zu beantworten. Klar steht man am Anfang der selbstständig, mit Lehre, etc. Aber ich denke, wenn die Familie hinter einen steht, kann das gut funktionieren.
     
  9. Lottchen

    Lottchen Member

    Registriert seit:
    4. Februar 2018
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    22
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    weiblich
    Könnte ich jetzt nicht spontan beantworten.
    Hab mal ein Mädchen kennengelernt, die mit 15 schwanger wurde und mit 16 entbunden hat. Sie war aber vernünftiger und einsichtiger als manch 30jährige Frau.
    Sie hat das toll gemacht mit dem Baby und auch Hilfe von außen akzeptiert und angenommen und gut kooperiert mit dem Jugendamt.
    Der Kleine ist mittlerweile 5 und hat sich super entwickelt.
    Und mit Hilfe und Unterstützung der Eltern hat sie nach einem Jahr Babypause die Ausbildung gemacht. Schulabschluß hat sie noch vor der Geburt geschafft.
     
  10. Catwoman

    Catwoman Member

    Registriert seit:
    8. Dezember 2017
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Berlin
    Ich finde es auch zu früh aber es gibt welche mit 17 die sind reifer als jeder erwachsener das ist meine Meinung
     
  11. mone456

    mone456 New Member

    Registriert seit:
    2. Februar 2018
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    3
    Geschlecht:
    weiblich
    Ich denke es ist sehr wichtig ob man jemanden an seiner Seite hat der ei em hilft. Mit Menschen im Hintergrund die zueinem stehen ist alles möglich.
     
  12. Lottchen

    Lottchen Member

    Registriert seit:
    4. Februar 2018
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    22
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    weiblich
    Das auf jeden Fall.
    Grad in jungem Alter ist es wichtig jemanden zu haben, der einem den Rücken stärkt und zu einem hält.
    Leute, die dagegen sind, sind meist in der Überzahl und finden sich schneller
     
  13. nici.lost

    nici.lost Active Member

    Registriert seit:
    5. Oktober 2017
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    34
    Punkte für Erfolge:
    28
    Geschlecht:
    weiblich
    Beruf:
    Studentin und Angestellte
    Ort:
    Wien
    Ich hab mir im tv die Serie Teenie Mütter angesehen und da ist man schon gemischter Gefühle. Manche meistern es gut aber der Großteil ist überfordert und ohne berufliche Perspektive.
     
  14. Lottchen

    Lottchen Member

    Registriert seit:
    4. Februar 2018
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    22
    Punkte für Erfolge:
    18
    Geschlecht:
    weiblich
    Naja..........diese Sendung würde ich nicht auch wirklich als Reverenz nehmen.
    Man weiß ja nie, wie die das immer alles schneiden und evtl. auch total aus dem Zusammenhang nehmen
     
  15. Mitarbeiter
    Ibex

    Ibex Moderator

    Registriert seit:
    20. Juni 2017
    Beiträge:
    857
    Zustimmungen:
    121
    Punkte für Erfolge:
    43
    Geschlecht:
    männlich
    Solche "Reality"-Serien sind ja generell nicht gerade repräsentativ, da werden möglichst dramatische Fälle gezeigt und gegebenenfalls auch gescriptet. Um sich wirklich ein Bild vom Durchschnitt zu machen ist das ungeeignet.
    Aber gemischte Gefühle oder zumindest ein genauerer Blick auf die spezifischen Umstände sind bei dem Thema schon gerechtfertigt.
     

Diese Seite empfehlen